NYC/MIA
09:37 Uhr
London
02:37 pm
SG/HK
09:37 pm
KONTAKT

Was ist Cost per Click (CPC) + Formel zur Berechnung? Wie unterscheidet sich CPC von CPM, CTR, CPL, CPA + CPV?

Cost per Click (CPC) ist eine häufig verwendete Werbemaßnahme, die die Kosten misst, die ein Werbetreibender für jeden Klick auf seine Anzeige zahlt. Sie wird berechnet, indem die Gesamtkosten der Werbekampagne durch die Gesamtzahl der Klicks geteilt werden.

Der CPC ist eine wichtige Kennzahl für Werbetreibende und Chief Marketing Officers, da er hilft, die Effektivität ihrer Werbekampagnen zu messen. Durch die Analyse des CPC können sie die Kosteneffizienz ihrer Kampagnen bestimmen und ihre Strategien entsprechend anpassen.

Zur Berechnung der CPCkönnen Sie die folgende Formel verwenden:

CPC = Gesamtkosten der Werbekampagne / Gesamtzahl der Klicks

Wenn ein Werbetreibender beispielsweise $1000 für eine Werbekampagne ausgibt und 500 Klicks erhält, würde der CPC $2 betragen.

Sie können auch unseren praktischen Rechner verwenden:

CPC und CPM Rechner | CMO Toolkit Ressourcen

Es ist wichtig zu wissen, dass sich CPC von anderen Werbemetriken wie CPM, CTR, CPL, CPA und CPV unterscheidet..

  • CPM (Cost per thousand impressions) misst die Kosten, die ein Werbetreibender für jede tausendmalige Einblendung seiner Anzeige bei einem Nutzer zahlt.
  • CTR (Click-Through-Rate) misst das Verhältnis von Klicks zu Eindrückeoder der Prozentsatz der Nutzer, die auf eine Anzeige geklickt haben, nachdem sie diese gesehen haben.
  • CPL (Kosten pro Kontakt)) misst die Kosten, die ein Werbetreibender für jeden durch seine Werbekampagne generierten Lead bezahlt.
  • CPA (Kosten pro Aktion) misst die Kosten, die ein Werbetreibender für eine bestimmte Aktion bezahlt, z. B. einen Verkauf oder die Eingabe eines Formulars.
  • CPV (Kosten pro ansehen) misst die Kosten, die ein Werbetreibender für jeden Blick auf eine Videoanzeige zahlt.

Jede dieser Kennzahlen bietet unterschiedliche Einblicke in die Leistung einer Werbekampagne, und Werbetreibende und Marketingleiter müssen sie zusammen betrachten, um ein vollständiges Bild ihrer Kampagnen zu erhalten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der CPC eine wichtige Werbekennzahl ist, die die Kosten eines Werbetreibenden misst. zahlt für jeden Klick auf ihre Werbung. Es hilft Werbetreibenden und Chief Marketing Officers bei der Messung der Wirksamkeit ihrer Werbekampagnen und treffen datengesteuerte Entscheidungen zur Optimierung ihrer Strategien.